Vorankündigung unserer Herbsttagung:

Die Herbsttagung 2017 findet von Freitag, den 22. bis Sonntag, den 24. September in Königswinter am Rhein statt.

 

Der primäre Zweck unserer Herbsttagung ist, während des gruppenanalytischen Wochenendes in einen Prozess der Begegnung zu kommen. Bewusste und unbewusste Bilder privater und gesellschaftlicher Probleme sollen belebt werden und durch die Begegnung in verschiedenen Gruppenformen geprüft, und andere Lösungen versucht werden.


Im Hier und Jetzt können die eigenen Gefühle und die der Gruppen wahrgenommen werden, und inwieweit sie festgefahrenen Schemata folgen, einer Veränderung geöffnet werden. Indem wir unsere Person, unser Handeln und Fühlen in der Spiegelung des Beobachtens durch die anderen erleben, erfahren wir Anstöße zu einer Entwicklung und Veränderung.


Unsere intellektuellen und affektiven Reaktionsformen sollen sich differenzieren und sensibilisieren, wodurch sich die Offenheit untereinander als eine Möglichkeit erweist, erstarrte Abwehrmuster und ein labiles Selbstgefühl zu überwinden.


In der GROSSGRUPPE, in der alle Mitglieder der Konferenz versammelt sind, wird die Orientierung mit einer Gruppe ohne ein vertrautes Gegenüber verlangt. Es wird erlebt, wie Angst und Unsicherheit entsteht und aufgelöst wird.


In der KLEINGRUPPE treffen sich die gleichen Teilnehmer mit dem gleichen Gruppenleiter. In diesem stabilen Milieu kann das Handeln, Denken und Fühlen während des Konferenzgeschehens aufgearbeitet werden.

 

In der ANWENDUNGSGRUPPE wird die berufs- und familienbezogene Arbeit der Mitglieder untersucht, wobei die eigenen Probleme mit anderen Mitgliedern diskutiert werden. Dies führt zu neuen Lösungsansätzen.


In der LERNGRUPPE sitzen sich Konferenzteilnehmer und Stab gegenüber und sprechen über die Inhalte und Probleme der Konferenz.